Neu: Der optimale Schutz gegen dickmachende Dunkle Materie

Liebe Freunde des Agyon,

wer kennt das nicht? Egal wie viel oder wie wenig man isst, man ist immer irgendwie zu dick. Wie neueste Forschungen nun ergeben haben, liegt die Ursache dafür ausschließlich in den WIMPs, den Teilchen der bösen Dunklen Materie!

Aber kein Problem: Natürlich haben wir von Agyon Abhilfe gefunden! Ab sofort können Sie unsere preisgünstigen Abnehm-Umhänge bestellen, die – wie Sie es von uns gewohnt sind – die optimale Lösung für dieses Problem bieten.

Sie werden in zärtlich-liebevoller Handarbeit hergestellt aus MACHO-Materie, die mittels pronegativer Tachyonenphotonen zum strahlend weißen Leuchten angeregt wurde. Denn natürlich kann nur Weiße Materie nach dem kosmisch-universellen Yang-Yin-Prinzip die finstere Dunkle Materie harmonisch in Schach halten, ohne dass sie sich schlecht fühlt – Materialien wie z.B. Bleifolie, die der ansonsten sehr weise, belesene, sprachgewandte und behende kletternde1 Bibliothekar gegen Völlegefühle vorgeschlagen hat, wären viel zu physikalisch-naheliegend und somit fehl am Platz.

Also auf zur Produktseite und fleißig bestellen, damit ich mir endlich meine dritte Yacht leisten kann und Sie ohne Reue schlemmen können, als gäbe es kein Morgen! 


  1. wenn ich mal davon ausgehe, dass er sich nach dem Discworld-Charakter benannt hat []

2 Kommentare

  1. Weiße Materie … da sieht man’s mal wieder.
    Ich war auf Blei gekommen, weil ich mir dachte, wenn es schon die normale radioaktive Strahlung abschirmt, dann müsste man es bloß noch etwas verdichten, um auch WIMPs aufhalten zu können (sofern das überhaupt nötig sein sollte – es gibt ja noch keine Langzeittests mit Reaktorraum-Mitarbeitern in Atomkraftwerken).

    Zur Fußnote: Da gehst du richtig. Die Beiträge im deutschen Discwiki und im L-Space Wiki sind übrigens deutlich ausführlicher. ;)

    • Spezial-Wikis können es sich natürlich erlauben, ausführlicher zu sein. :) Für ein allgemeines Wiki find ich die engl. Wikipedia aber meist schon gar nicht schlecht (im Gegensatz zur deutschen)…

Schreiben Sie einen Kommentar

Felder mit * sind Pflichteingaben. Kommerzielle Webseiten sind unerwünscht.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.